„Wer Gutes tut, tut sich selbst Gutes.“

Aktion Sonnenschein spendet 8.100 Euro für Kinderzentrum St. Martin

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Fördervereins Aktion Sonnenschein rund um dessen Vorsitzende Dipl. Kauffrau Sissi Riebeling machen sich seit fast 40 Jahren für das Kinderzentrum St. Martin der Katholischen Jugendfürsorge stark. Nun übergaben sie eine Spende über 8.100 Euro an dessen ärztliche Leiterin Angelika Aisch. „Wir spüren, wer Gutes tut, tut sich selber Gutes", sagte Sissi Riebeling bei einer Dankeschön-Feier, an der rund 60 Mitglieder, Freunde und Förderer teilgenommen hatten, dabei auch die Ehrenvorsitzende des Fördervereins Hildegard Anke.



Bild v.li.: DEZ Geschäftsführer Thomas Zink, Annemarie Stiegler (Kopling St. Josef Rheinhausen), Vorsitzender der Aktion Sonnenschein Regensburg, Dipl. Kffr. Sissi Riebeling, ärztliche Leiterin des Kinderzentrums St. Martin Angelika Aisch, Stadtparrer Josef Eichinger.

„Sie alle sind mit Begeisterung dabei und unterstützen das Kinderzentrum auf eine sehr persönliche Art und Weise. Es ist wunderbar, dass wir uns in dieser Gemeinschaft so erfolgreich für St. Martin engagieren", bedankte sich Sissi Riebeling bei ihren Gästen und auch bei DEZ-Geschäftsführer Thomas Zink, der die Standfläche im Einkaufszentrum zur Verfügung stellt. Die Dankeschön-Feier findet traditionell einige Monate nach der großen Adventsaktion, der Weihnachtstombola im DEZ, statt, bei der die Aktion Sonnenschein jährlich Lose zugunsten St. Martin verkauft. Mit der Aktion wurden die 8.100 Euro erlöst. In der Spendensumme ist auch ein kleiner Beitrag der Kolpingfamilie St. Josef Rheinhausen enthalten. Stadtpfarrer Josef Eichinger freut sich sehr über das breite Engagement zugunsten des Kinderzentrums. „Ich bin froh, dass wir Sie hier in Rheinhausen haben", sagte er bei der Spendenübergabe.

Im Kinderzentrum St. Martin, ein Sozialpädiatrisches Zentrum der KJF, werden „Kinder und Jugendliche behandelt, ihre Eltern mit einbezogen und das mit großer Menschlichkeit, mit viel Zeit und hoher Professionalität", stellte Sissi Riebeling heraus. In St. Martin setzen sich die ärztliche Leiterin Angelika Aisch und ihr Team mit Leidenschaft für ihre Patienten und deren Familien ein. Eines der Projekte in St. Martin, das regelmäßig von der Aktion Sonnenschein finanziell unterstützt wird, ist das Waldprojekt. Auch in diesem Jahr will Angelika Aisch einen Teil der großartigen Spende dafür verwenden.

Warum sich die Mitglieder im Förderverein engagieren, und das über Jahrzehnte hinweg? Brigitte Neugebauer, die seit fast 30 Jahren mit dabei ist, sagt: „Jeder hat ein Recht darauf, sich gut zu entwickeln. Für mich ist es ein Glücksgefühl zu helfen und zu sehen, was wir alles bewirken können. Und es ist nicht selbstverständlich, gesunde Kinder zu haben." Christa Fronhöfer ist noch einige Jahre mehr im Einsatz für die Aktion Sonnenschein: „Weil es so sinnvoll und hilfreich ist, mache ich das. In St. Martin geht es nicht nur um das Kind, sondern es wird die ganze Familie aufgefangen und einbezogen."

Ihre Spende hilft den kleinen und großen Patienten und ihren Familien in St. Martin: Bankverbindung: Sparkasse Regensburg, Aktion Sonnenschein, IBAN DE96 7505 0000 0000 1116 66, SWIFT-BIC: BYLADEM1RBG

Text und Bild: Christine Allgeyer