"Ein ganzes Dorf spendet für Haus Mutter und Kind"

Beim Weinfest des SV Sulzbach überreichte der Vorsitzende Philipp Fenske des SV-Förderkreises mit Bürgermeister Jürgen Sommer stellvertretend für alle Sulzbacher Vereine den Erlös des Vatertagsfestes in Höhe von 1.187 Euro an Einrichtungsleiterin Cornelia Braun-Vilsmeier von Haus Mutter und Kind der KJF.

Cornelia Braun und Claudia Gärtner mit Vertretern der Sulzbacher Vereine und mit  Bürgermeister Jürgen Sommer bei der Spendenübergabe des Förderkreises. Dritter von links: Philipp Fenske.

Diplompädagogin Cornelia Braun-Vilsmeier bedankt sich herzlich: „Ein ganzes Dorf hat uns unterstützt, das ist großartig!", Sie gab einen Einblick in die Arbeit von Haus Mutter und Kind. In der Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg werden alleinerziehende Mütter in besonders schwierigen Lebenssituationen unterstützt. Neun Plätze und ein Platz für Notaufnahme stehen aktuell zur Verfügung. Die Mütter haben meist keine familiäre Unterstützung oder leben in problematischen Beziehungen. Die pädagogischen Fachkräfte in Haus Mutter und Kind unterstützen sie im Alltag, in der Versorgung ihrer Kinder, in der Persönlichkeitsentwicklung, bei der Wohnungssuche – bei allen anstehenden Themen, die sie nicht alleine bewältigen. Es geht um eine Stärkung des Selbstwertgefühles, erklärt Braun-Vilsmeier, darum, die Mutter-Kind-Beziehung, ein positives Elternverhalten und eine altersgemäße Förderung des Kindes zu fördern.

Text: Christine Allgeyer
Bild: Anton Schlicksbier