Boys´Day in St. Hildegard

Auch dieses Jahr beteiligten sich die Wohngemeinschaften St. Hildegard in Straubing am Boys´ Day. Thomas Ostermeier nutzte die Gelegenheit in eher frauentypische soziale Berufe zu schnuppern. Aber selbstverständlich sind auch Erzieher und Heilerziehungspfleger gesuchte und willkommene Fachkräfte in St. Hildegard, eine Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. Thomas Ostermeier interessierte sich für den gruppenübergreifenden Fachdienst und fand in Elisabeth Rosner eine erfahrene Ansprechpartnerin, die ihn bestens über die beiden Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten informierte.

Max Mühlbauer aus den Wohngemeinschaften St. Hildegard und Elisabeth Rosner als Verantwortliche für den Boys‘ Day bedanken sich bei Thomas Ostermeier(mitte) für sein Interesse und die Teilnahme am bundesweiten Aktionstag.

Die meisten Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheims arbeiten, einige wenige sind schon in Rente und nutzen das Angebot der tagesstrukturierenden Maßnahme. In dieser Gruppe sammelte Thomas Ostermeier völlig neue Eindrücke. So probierte er zum Beispiel aus, wie es ist im Rollstuhl zu sitzen und geschoben zu werden.

„Es war sehr interessant und abwechslungsreich", stellte Thomas Ostermeier abschließend fest. Im Rollstuhl zu sitzen, sei schon eine besondere Erfahrung gewesen. Er freute sich sehr über ein kleines Geschenk eines Bewohners und das Zertifikat über die Teilnahme am Boys´ Day. Mit der hauseigenen Zeitung Hilde in der Tasche nahm er zudem noch eine gute Erinnerung an St. Hildegard mit nachhause.

Text: Elisabeth Rosner
Foto: Vanessa Bielmeier