Ein nicht gefeiertes Betriebsjubiläum mit Folgen

Berthold Birnthaler, Unternehmer aus Parsberg, spendet gleich viermal - insgesamt 2.000 Euro!

Er hat ein Herz für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Berthold Birnthaler spendet regelmäßig und gerne für soziale Zwecke – hier in der Region, aber zum Beispiel auch in Afrika den Mallersdorfer Schwestern. 15 Jahre Betriebsjubiläum konnte der Parsberger Unternehmer wegen Corona nicht feiern und spendete deshalb jeweils 500 Euro an soziale Einrichtungen: an das Kinderzentrum St. Vincent und die Sozialpädagogische Familienhilfe der Katholischen Jugendfürsorge, Frauen helfen Frauen e. V. in Regensburg und die Lebenshilfe Regensburg.

Bild v.li.: KJF-Direktor Michael Eibl, Geschäftsführer Johann Halbritter und deren Vorstandsvorsitzende Ursula Geier, Gesamtleiter St. Vincent Frank Baumgartner, Oberbürgermeisterin Getrud Maltz-Schwarzfischer, Peter Klein, Berthold Birnthaler. (Foto: Peter Ferstl, Stadt Regensburg)

„Ihr soziales Engagement ehrt Sie sehr", sagte Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer bei der Spendenübergabe im Alten Rathaus in Regensburg. Dort waren alle zusammengekommen, die für die insgesamt 2.000 Euro eine gute Verwendung haben. KJF-Direktor Michael Eibl, der Gesamtleiter des Kinderzentrum St. Vincent, Frank Baumgartner, der Geschäftsführer der Lebenshilfe Regensburg, Johann Halbritter, und deren Vorstandsvorsitzende Ursula Geier sowie Peter Klein, der für Frauen helfen Frauen e. V. den Spendenscheck entgegennahm.

Das Unternehmen Birnthaler in Parsberg ist seit 2005 eine gute Adresse für chemische, technische und feuerwehrtechnische Produkte.

Text: Christine Allgeyer
Bild: Peter Ferstl, Stadt Regensburg