Skitraining in Bayerisch Eisenstein

Wintersportler*innen der Bischof-Wittmann-Schule trainieren für die Special Olympics Nationalen Spiele in Berchtesgaden

Hatte man vorher jeden Tag wegen der frühlingshaften Temperaturen um die Trainingswoche gebangt und täglich den Schneebericht abgerufen, waren die Bedingungen nun gut und das Ski-Team motiviert. Auf beschneiter Piste mit griffig hartem Untergrund trainierten die 3 Ski Alpin Sportler der Bischof-Wittmann-Schule am Arber und am Riedelberg.

Die Ski Alpin-Läufer Julius, Josef und Neuzugang Markus absolvierten mit Pia Fuchs und Ulrike Schön-Nowotny übungsintensive Tage. Jeweils vormittags und nachmittags wurde sicheres Fahren im Gelände, die Verbesserung der Technik und das Fahren durch die Torstangen geübt. Ein großes Lob an Markus, der richtig gut und motiviert den Turnhofhang herunterfährt. Wegen des Schneemangels fiel das Flutlichtfahren aus. Schade!

Tobias, Florian, Sophia und Neuzugang Louis wanderten mit Schneeschuhen am Turnhofhang. Da war Kondition gefragt und die Beteiligten meisterten die Herausforderung voller Energie und hatten viel Spaß dabei. Linda Cadogan und Petra Ferstl zeigten ihnen, wie man mit Schneeschuhen in geschlossenem und geöffneten Zustand bergauf und bergab geht, Hindernisse überwindet und mit Laufspielen die Geschwindigkeit und Sicherheit steigert.

Einigermaßen gute Bedingungen hatten die Langläufer am Bretterschachten. Fleißig trainierten Michael, Casnin, Yannick und die Neuzugänge Kerstin und Jason auf der einzig gespurten Loipe. Die Betreuerinnen Elli Eder und Gerlinde Langhanns waren ganz begeistert von Neuzugang Kerstin, die in kürzester Zeit das schnelle Aufstehen und den Langlaufschritt beherrschte. Schön, nach dem Training für alle: das Lagerfeuer mit alkoholfreiem Punsch.

Als nächstes Wintersportereignis steht die Teilnahme an den Nationalen Winterspielen von Special Olympics im Februar (14.-16.02. 2020) in Liechtenstein und im März (2.-6.3. 2020) in Berchtesgaden an. Bereits zum 4. Mal kooperierte die Bischof-Wittmann-Schule mit der WfbM Lappersdorf und Obertraubling der Lebenshilfe. Fünf ehemalige Schüler nahmen teil in den Disziplinen Ski Alpin, Langlauf und Schneeschuhlauf.

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung der Wintersportler geht an den Elternbeirat der Bischof-Wittmann-Schule und den Sportclub Painten für eine großzügige Spende, die mit dem Mondschein-Walking erlöst wurde.

Text und Bilder: Ulrike Schön-Nowotny für das Wintersportteam der Bischof-Wittmann-Schule