Frauenbund Neutraubling spendet für Harl.e.kin

Gabriele Mathes und Monika Schantl aus dem Vorstand des KDFB Neutraubling beschenkten die Harl.e.kin-Nachsorge mit einer Spende über 248 Euro. Prof. Dr. Sven Wellmann, Chefarzt der Neonatologie in der Klinik St. Hedwig der Barmherzigen Brüder Regensburg, Renate Schlindwein vom Mobilen Dienst der Frühförderstelle, Nachsorgeschwester Roswitha Gebert und die Koordinatorin von Harl.e.kin, Angelina Ernst, freuten sich sehr darüber und bedankten sich herzlich.

Die Intensivstation in der Klinik St. Hedwig bietet besondere Möglichkeiten, um sehr kleine früh- und risikogeborene Babys optimal versorgen zu können. Speziell ausgebildete Ärzte und Schwestern kümmern sich um die Kleinen. Die Harl.e.kin-Nachsorge ist ein Angebot für Eltern und deren Frühchen nach dem Klinikaufenthalt.

Mit der Adventsgottesdienstkollekte und mithilfe engagierter Mitglieder hat der Frauenbund Neutraubling die Spende erlöst. Der Verein möchte, dass das Geld früh- und risikogeborenen Kindern zugutekommt. Deshalb sind den Mitgliedern Förderprogramme kombiniert mit wissenschaftlicher Arbeit für unsere Kleinsten sehr wichtig.

Text: Gabriele Mathes/Christine Allgeyer
Bild: Monika Schantl