Traumpfoten in Arena der Träume vorgestellt

Eisbären Regensburg bringen Therapiehundestaffel für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und ihre Familien an den Start.

In der „Arena der Träume", dem einzigartigen Sozialprojekt der Eisbären Regensburg, sind Nala, Nando, Simba und Spike auf 16 Traumpfoten eingelaufen. Die Therapiehundestaffel steht künftig Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Einrichtungen zur Verfügung.

Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer ist stolz und darf es auch sein, denn das Sozialprojekt der Eisbären sucht seinesgleichen – es ist einzigartig im Profisport. „Unsere Therapiehundestaffel setzen wir bei unseren Sozialpartnern ein, deshalb steht die Staffel künftig auch Einrichtungen der Katholischen Jugendfürsorge zur Verfügung", so Sommerer. „Das wird eine großartige Zusammenarbeit", freut sich deren Direktor Michael Eibl, „ein tolles Projekt, das vielen Menschen helfen wird", stellt er heraus.

Text: Armin Wolf