Hilfen für Kinder nach Corona und Inklusion

Ein wichtiger Termin für die konfessionellen Fachverbände der Erziehungshilfen. Corona hielt und hält auch diesen Bereich in Atem. Die Pandemie hat direkte Auswirkungen auf die pädagogische, konzeptionelle Arbeit in den Erziehungshilfen -vor allem natürlich auch finanzielle. Hinzu kommt die anstehende Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) und dessen angedachte inklusive Umsetzung. Ein von Bundesebene vorgegebener Zeitplan, der ein siebenjähriges Stufenmodell mit wissenschaftlicher Begleitung vorsieht, wird von den Gesprächspartner:innen kritisch gesehen. Gerade in Bayern müssen, im Vergleich zu anderen Bundesländern, die kommunalen Strukturen mitbedacht werden. Daher ist es wichtig und vorausschauend, sich frühzeitig mit diesem Thema und deren Umsetzung vor Ort zu befassen. Hier geht es nicht um das ob, sondern um das wie. Vor diesem Hintergrund war dieses Spitzengespräch zwischen eev und LVkE mit Vertreter:innen des Landkreis- und Städtetags allen ein besonderes Anliegen.

Die Ergebnisse nach der konstruktiven Diskussion sind mit Blick auf Corona auf der Grundlage einer klaren Analyse der Auswirkungen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien die Angebote weiter zu entwickeln, mit Blick auf die anstehende SGB VIII Reform sich gemeinsam für eine konkrete Steuerung und inhaltliche Umsetzung für Kinder mit und ohne Behinderungen und deren Kostenfolgenabschätzung. Auf diesen Ergebnissen lassen sich weitere Gespräch aufbauen. Denn klar ist: Diese Themen werden die Fachverbände und den Landkreis- und Städtetag noch einige Zeit beschäftigen.

Bei dem Gespräch teilgenommen haben:
Christian Bernreiter (Präsident des Bayerischen Landkreistages), Dr. Johann Keller (Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistages), Sabine Ahlers-Reimann (Direktorin des Bayerischen Landkreistages), Markus Pannermayr (Vorsitzender des Bayerischen Städtetages), Dr. Inka Pappberger (Referentin Jugend-Soziales-Integration beim Bayerischen Städtetag), Stefan Reither (Vorsitzender eev), Thomas Grämmer (stellvertretender Vorsitzender eev), Michael Eibl (Vorsitzender LVkE), Markus Mayer (Stellvertretender Vorsitzender LVkE), Joachim Nunner (Stellvertretender Vorsitzender LVkE), Petra Rummel (Geschäftsführung LVkE)