Gemeinsames Engagement für Gesundheit

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF) freut sich über die Wahl zum Spendenprojekt des achten Spindellaufs 2020 des LLC Marathon Regensburg e.V.

Spindellauf der LLC Regensburg; Bild: LLC Regensburg
 

Gesundheit – ein wertvolles Gut

Laufen ist neben dem Gehen die natürlichste Fortbewegungsart des Menschen. Gemeinsam oder in der Gruppe und bei fast jedem Wetter macht es auch einfach Spaß. Nebenbei ist diese Sportart ein wahres Fitnesspaket: Beim Laufen wird die Knochenbildung stimuliert, es stärkt die Herzmuskulatur, bringt den Kreislauf in Schwung, senkt Cholesterinspiegel und Blutzucker und macht den Kopf frei. Ein besonderes Laufevent findet im Januar 2020 bereits zum achten Mal im Donau Einkaufszentrum Regensburg (DEZ) statt: der Spindellauf des LLC. Das Spendenziel der kommenden Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt der KJF Regensburg und der AOK Gesundheitskasse: Anlaufstelle Primärprävention Adipositas bei Kindern und Jugendlichen, kurz PrimA Kids. „Gesundheit ist ein wertvolles Gut und muss uns allen am Herzen liegen. Ich freue mich sehr, dass wir mit der Unterstützung starker Partner wie dem LLC demnächst mit unserem neuen Projekt PrimA Kids starten können, um das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise bereits bei den Kleinsten zu wecken. Ein ganz herzliches Vergelt´s Gott dafür!", so KJF-Direktor Michael Eibl.

Das Projekt PrimA Kids

Mit den PrimA Kids sollen bereits Kinder und Jugendliche für das Thema „Prävention zu Adipositas" sensibilisiert werden, um Fettleibigkeit entgegenzuwirken. Claudia Fritsch vom LLC Marathon erklärt: „Wir, der LLC Marathon Regensburg, möchten die KJF und ihr neues Projekt Adipositas mit unserer Spende aus dem Spindellauf unterstützen, da wir das ganze Jahr genau hier ansetzen, was Adipositas gefährdeten Kindern und Jugendlichen oft fehlt: Bewegung. Wir sind Deutschlands größter Laufverein und bewegen Kind bis Senior und laufen. Mal schnell, manchmal schneller, aber auch gemütlich. Ganz auf die Person und ihre Konstitution ausgerichtet. Im Vordergrund steht immer der Spaß!"

Die KJF und ihre Einrichtungen betreuen rund 1.000 bis 1.500 Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap. Ziel ist es, die Chancen, Lebensmöglichkeiten und die Teilhabe von Betroffenen langfristig und nachhaltig zu verbessern. Da gehören gesundes Essen und Bewegung grundlegend dazu. So werden im Rahmen des Projekts zahlreiche Ernährungs-, Bewegungs- und Lebensstilangebote aufgebaut und durchgeführt. Ergänzt werden diese zum Beispiel durch eine Selbsthilfegruppe für Eltern adipöser Kinder und Jugendlicher, Schulungsmaßnahmen zum Thema Adipositasprävention und vielem mehr. Auch der Sportverein SG Walhalla unterstützt mit Schnupperangeboten und zusätzlichen Übungsstunden das neue Projekt. Das gemeinsame Anliegen: so viele Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen wie möglich mit Präventions- und gesundheitsfördernden Maßnahmen abdecken.

Text: Olga Arnstein