« Zurück

Effektestudie zu Schulbegleitungsmaßnahmen

Auswertung von 176 Fragebögen bescheinigt großen Erfolg.

Im Zeitraum von Anfang 2013 bis Anfang 2014 wurden Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, Klassenleitungen und Schulbegleitungen zu ihren Erfahrungen befragt. Die Studie wurde von Martin Zauner (wiss. Mitarbeiter der Technischen Hochschule Regensburg, Fakultät Sozial- und Gesundheitswissenschaften) und Margit Zwosta  (Leiterin des ambulanten Dienstes „Schulbegleitungen" der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.) durchgeführt.  

Im Gesamtergebnis schneiden Schulbegleitungsmaßnahmen erstaunlich gut ab. Es ergaben sich deutliche Hinweise darauf, dass positive Effekte erzielt werden.