« Zurück

"Radio sag' was!" blickt nach vorne

Als sich die Reporterteams von "Radio sag' was!", dem inklusiven Radioprojekt der Katholischen Jugendfürsorge, zu Beginn des Jahres an Ihre Planungen für die diesjährigen Beiträge gemacht haben - da war von Corona noch nicht die Rede. Seitdem sind einige Monate vergangen, in denen vieles nicht so war, wie sich ein jeder von uns 2020 vorgestellt und geplant hatte. Redaktionssitzungen waren nur schwierig machbar. Aufnahmetermine und Interviews sind ausgefallen oder waren sogar verboten.

Aber nun ist es an der Zeit, nach vorne zu Blicken – in einem Beitrag von Thomas Harmsen mit der Unterstützung von vier Radioteams.

Text: Carl Prämaßing