« Zurück

Weihnachtsgruß 2018

Liebe Freunde und Förderer, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Krippen haben in unserer christlichen Kultur eine große Bedeutung. Sie erleichtern den Zugang zu zentralen Inhalten des Glaubens, sie sind ein Sinnbild für Schutz, Geborgenheit, heimatliche Gefühle, für „einfach ein Dach über dem Kopf haben".

Krippen machen deutlich, dass Gott Mensch geworden ist, und selbst Gottes Sohn diese grundlegende Daseinsvorsorge benötigte. Ein wichtiger Hinweis, dass wir Christen uns genau dafür einsetzen müssen, denn jeder Mensch braucht ein Zuhause, bezahlbaren Wohnraum, ein Stück Heimat.

In der Bayerischen Verfassung ist von Beginn an verankert, dass jede Bewohnerin, jeder Bewohner Bayerns „Anspruch auf eine angemessene Wohnung" hat. Die „Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden" und „die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich."

Die Krippen und die Bayerische Verfassung sind ein klares Zeichen gegen hemmungslose Spekulationen mit Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen, die damit auch die Menschen zu Objekten degradieren.

Ich danke allen, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, Menschen eine Zuflucht, eine gute Begleitung bei ihren Sorgen und Nöten zu geben oder guten Wohnraum zu schaffen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2019!

Ihr
Michael Eibl
Direktor der KJF