« Zurück

Vorweihnachtliches Glück!

5.000 Euro-Spende der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz eG für integratives Kursangebot „Mama lernt Deutsch"

Die großartige Spende der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz in Höhe von 5.000 Euro fließt direkt in den Sprachkurs „Mama lernt Deutsch", der im Familienzentrum Kontrast angeboten wird. Sprache ist der Schlüssel für eine gelingende Integration. Was die Frauen lernen, kommt der gesamten Familie zugute. Armin Wolf hat diese Spende, ein Herzensanliegen von ihm, auf den Weg gebracht.

(v.li.) Teilnehmerinnen im Kurs "Mama lernt Deutsch" mit KJF-Direktor Michael Eibl, Marketingleiter der VR Bank Michael Zinner, Referatsleiterin Eva Filipczak, Armin Wolf und einer weiteren Teilnehmerin des Kursangebots.

Es ist schon zwei, drei Jahre her, dass Armin Wolf bei einer Zeugnisübergabe im Sprachkurs „Mama lernt Deutsch" dabei war. Er hat den Termin noch in guter Erinnerung. Zum einen, weil das Armin-Wolf-Lauf-Team und er privat mit einer Spende das Kursangebot unterstützten, zum anderen, weil er vor Ort miterlebt hat, wie wertvoll und wichtig der Sprachkurs für die Frauen ist. Insbesondere dann, wenn sie wegen kleiner Kinder sonst nur wenig Möglichkeiten haben, ihre und die Integration ihrer Familie wirklich aktiv selbst mitzugestalten. „Es war sehr schön bei dem Termin und ich habe das Projekt seitdem nicht aus den Augen verloren", so Armin Wolf. Als er davon erfuhr, dass das Projekt finanzielle Unterstützung braucht, bemühte er sich um einen Sponsor. In der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz hat der diesen gefunden. Marketingleiter Michael Zinner bestätigt: „Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne, denn die Verständigung und der Austausch untereinander ist die Basis für jede Gemeinschaft. Nur so funktioniert auch das genossenschaftliche Prinzip: Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele."

Die Katholische Jugendfürsorge bietet den Sprachkurs „Mama lernt Deutsch" seit 2012 an. Anfangs noch als ESF-Projekt gefördert, hat die KJF mit Unterstützung der Stadt Regensburg nach Ende des Förderzeitraums das Kursangebot selbst finanziert. Das Angebot musste weiter bestehen, da waren sich die Verantwortlichen einig, denn der Bedarf ist weiterhin groß. Dass die VR Bank Niederbayern-Oberpfalz jetzt mit einer 5.000 Euro-Spende hilft, ist ein Glücksfall. „Wir freuen uns riesig", bedankt sich Eva Filipczak, die zuständige Referatsleiterin für Integration und Migration bei der KJF. KJF-Direktor Michael Eibl unterstreicht das: „Herzlichen Dank, Ihnen Herr Wolf, für Ihr unermüdliches Engagement, und auch der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz für die großartige Spende. Unser ‚Mama lernt Deutsch-Kurs‘ ist wirklich ein Erfolgsprojekt, denn die Frauen schließen nicht nur mit der Sprachniveaustufe A1 nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen ab, sondern viele belegen den Folgekurs A1-plus und bestehen sogar die Prüfung B1 am Ende der Maßnahme."

„Mama lernt Deutsch" richtet sich gezielt an Mütter mit Kleinkindern, die aufgrund ihrer familiären Situation keinen anderen Kurs besuchen können. Der Kurs holt die Frauen meist aus der häuslichen Isolation, in der sie in ihrer Rolle als Ehefrau, Hausfrau und Mutter und wegen fehlender Sprachkenntnisse feststecken. Zwei Kurstage pro Woche und eine begleitende Kinderbetreuung sind perfekt für diese Frauen. Der Kurs hat 150 Unterrichtseinheiten in einem Schuljahr. „Die Frauen fühlen sich bei uns im Familienzentrum inzwischen beheimatet. So funktioniert Integration richtig gut", erklärt Eva Filipczak. „Jeder Euro, der hier reingesteckt wird, ist gut angelegt."

Als niederschwelliges Angebot konzipiert, bietet „Mama lernt Deutsch" den Frauen ein Lernen im eigenen Tempo und – was mindestens genauso wichtig ist – die soziale Integration. „Unsere hervorragende Referentin Ekaterina Rohde versteht es prächtig, die Frauen zu motivieren und mitzunehmen. Sie erreichen regelmäßig sehr gute Ergebnisse", so Filipczak weiter, „ein enormer Beitrag, denn Mütter sind der Schlüssel für gelingende Integration."

Text und Bild: Christine Allgeyer