« Zurück

Unterstützung für den JumpaMOVE-Sportpass gesucht!

Um übergewichtige Kinder zu mehr Sport und Bewegung zu animieren, hat das JUMPAKIDS-Team den „JumpaMOVE-Sportpass" entwickelt und braucht Unterstützung.

JUMPAKIDS-Team, Foto: Christine Allgeyer

Ein wesentlicher Bestandteil des Programms von JUMPAKIDS sind Sport und Bewegung. Gerade in Zeiten von Corona gewinnt Sport für übergewichtige Kinder und Jugendliche noch mehr an Bedeutung. Mittlerweile sind 15 Prozent der 3- bis 17-jährigen Kinder übergewichtig, Tendenz steigend. In Zahlen in dem von JUMPAKIDS betreuten Raum von Stadt und Landkreis Regensburg bedeutet das: 7.730 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind übergewichtig, 2.961 gelten als adipös.

Da seit der Pandemie weder Schul- noch Vereinssport möglich sind, bricht ein wichtiges Angebot für junge Menschen weg: Es fehlen regelmäßige Bewegung und körperliche Betätigung. Es steht zu befürchten, dass die ohnehin erschreckend hohen Zahlen weiter steigen werden.

Um die Kinder zu ermutigen, ihr Verhalten, ihre Einstellung und Ernährung zu ändern sowie zu mehr Sport und Bewegung zu animieren, hat das JUMPAKIDS-Team den „JumpaMOVE-Sportpass" entwickelt. Die Kids tragen darin wöchentlich ihre sportlichen Aktivitäten ein; als Belohnung warten tolle Preise. Je nach Anzahl der absolvierten Sporteinheiten gibt es Eintrittskarten für Schwimmbäder, Fanartikel vom SSV Jahn, den Eisbären oder Legionären sowie weitere attraktive Preise von Unterstützern des Projekts. Am Jahresende werden zudem unter allen eingereichten Sportpässen attraktive Hauptpreise verlost.

In diesem Zusammenhang freuen sich das JUMAPKIDS-Team und vor allem die Kinder und Jugendlichen, wenn noch weitere attraktive Preise für den JumpaMOVE-Sportpass gespendet werden könnten. Herzlichen Dank!

Kontakt: Frank Böhm, Diplom-Sportökonom und Sportlehrer, JUMPAKIDS-Team
Telefon: 09 41 7 98 87-1 41
E-Mail: info@jumpakids.de

Mehr über JUMPAKIDS: Anfang 2020 startete JUMPAKIDS, das Regensburger Adipositas-Zentrum für Kinder und Jugendliche. Das bundesweit einzigartige Modellprojekt konnte dank großzügiger Unterstützung der Sanddorf Stiftung, der AOK Bayern, der Stadt und dem Landkreis Regensburg auf den Weg gebracht werden. Übergewichtige Kinder, Jugendliche und deren Eltern finden hier eine kompetente Anlaufstelle bei der Bewältigung ihrer Probleme. Ein fachlich hoch kompetentes Team hilft in den Bereichen Ernährung, Soziales, Psychosomatik sowie Sport und Bewegung. Alle Angebote sind für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei und können unkompliziert in Anspruch genommen werden. Jede*r kann sich im Bedarfsfall an JUMPAKIDS wenden und die Hilfe des Teams in Anspruch nehmen. Unter Federführung der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V., die die Trägerschaft übernommen hat, ist es gelungen, einen Pool von Unterstützern aufzubauen, um diese Hilfe ohne Kosten für die Beteiligten anbieten zu können.

Text: Frank Böhm, JUMPAKIDS-Team