« Zurück

Team aus dem B.B.W. St. Franziskus gewinnt bei Planspiel Börse

Kreissparkasse Kelheim gratuliert den Siegern

Das Siegerteam der 29. Spielrunde von Planspiel Börse bei der Kreissparkasse Kelheim kommt aus dem B.B.W. in Abensberg. Die sechs Schüler/innen nutzten die stark schwankenden Börsenkurse des vierten Quartals zu ihrem Vorteil und erzielten mit ihrer Strategie einen Depotgesamtwert in Höhe von 58.134,04 Euro. Damit ließen sie rund 40.000 Schülerteams europaweit hinter sich.

Bild von den Gewinnern des Planspiels Börse aus dem BBW St. Franziskus

So sehen stolze Gewinner aus. Wir gratulieren!

Aus dem Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Kelheim nahmen 124 Spielgruppen teil. Vorstandsvorsitzender Dieter Scholz zeigt sich von den Gewinnern beeindruckt: „Wer es schafft, in Zeiten unruhiger Finanzmärkte und volatiler Börsenkurse seinen Depotwert um mehr als 16 Prozent zu steigern, verdient Respekt und Anerkennung. Denn es erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit den Unternehmenswerten, Branchenentwicklungen und dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen."

Gleich zu Beginn des Spiels setzten die sechs Schüler/innen aus dem B.B.W., betreut vom Wertpapierspezialisten Werner Stöckl der Gebietsdirektion Abensberg, auf Amazon, Bayer, Continental, Metro, RWE, Ubisoft Entertain und Vodafone. Mit diesen Aktien sicherten sie sich den entsprechenden Gewinn, der sie ganz oben auf´s Siegertreppchen brachte. Mit ihrem Preis über 240,00 Euro lagen sie bei rund 9.000 Spielgruppen bayernweit auf Platz 20 und deutschlandweit auf Rang 115 von knapp 39.000 Spielteams. Den zweiten Platz im Gesamtranking sicherte sich Team „Carpé Diem" ebenfalls aus dem B.B.W. Das Gewinnertrio vervollständigte das Team „Geld-Schaufler" von der Mädchenrealschule St. Anna.

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit einiger Zeit nicht mehr aus unserem Sprachschatz wegzudenken und hat auch in die Börsenwelt Einzug gehalten. Dies hat Organisatoren und Kreissparkasse dazu bewogen, den Wettbewerb um diesen entscheidenden Aspekt zu ergänzen. Neben den Teams mit der höchsten Rendite, wurde ganz bewusst darauf geachtet, die Gruppen auszuzeichnen, die erfolgreich in nachhaltige Wertpapiere investiert hatten. Den ersten Platz der Nachhaltigkeitsbewertung belegte das Team „Elitegamers". Die von Werner Stöckl betreuten Schüler/innen des Berufsbildungswerks St. Franziskus erwirtschafteten 4.532,88 Euro mit nachhaltigen Unternehmenswerten wie Volkswagen, BASF, BMW, Bayer und Puma.

Bei Europas größtem Börsenlernspiel haben in diesem Jahr deutschlandweit knapp 39.000 Schülerteams erfolgreich teilgenommen. In der Kreissparkasse Kelheim starteten 124 Schülerteams aus 13 verschiedenen Schulen mit 543 Schülern. Die große regionale Teilnehmerzahl beweist das große Interesse an diesem Wettbewerb. Die besten 10 Teams der Depotgesamtwertung sowie die besten drei Teams der Nachhaltigkeitsbewertung wurden bei einer gemeinsamen Siegerehrung im Casino der Kreissparkasse Kelheim für ihre Börsenerfolge geehrt. Vorstandsvorsitzender Dieter Scholz übergab bei der feierlichen Siegerehrung in der Sparkasse attraktive Geldpreise im Gesamtwert von 1.290,00 Euro sowie Urkunden und Sachpreise.

Schon seit 29 Jahren vermittelt das Planspiel Börse Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will Jugendliche zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Das Planspiel Börse ist ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Nähere Informationen zum Spielende und die Ranglisten im Internet unter www.planspiel-boerse.de.