« Zurück

Tannenträume werden wahr

Arno Birkenfelder von den Rengschburger Herzen bringt den jungen Müttern und ihren Kindern im Haus Mutter und Kinder der Katholischen Jugendfürsorge des Diözese Regensburg e. V. (KJF) ein Stück Weihnachten vorbei.

Cornelia Braun-Vilsmeier und Arno Birkenfelder mit den Frauen und Kindern aus dem Haus Mutter und Kind

„Wir müssen etwas tun und ich bin gerne hier. Die Arbeit, die hier geleistet wird ist großartig. Ein Christbaum gehört zu Weihnachten einfach dazu und dieses Jahr muss ja schon auf genug verzichtet werden," so Arno Birkenfelder bei der Übergabe der grünen Schmuckstücke.  Einrichtungsleiterin Cornelia Braun-Vilsmaier: „Wir danken Arno Birkenfelder für sein bereits sehr langes Engagement für unser Haus. Er ist immer bereit schnell und unkompliziert zu helfen – das schätzen wir sehr." Die Frauen und Kinder hatten sich im Hof versammelt um die Bäume in Empfang zu nehmen. Viele von ihnen können aufgrund der momentanen Situation Weihnachten nicht bei ihrer Familie verbringen – umso mehr freuen sie sich auf einen schön geschmückten Weihnachtsbaum.

Hilfe zur Selbsthilfe in Haus Mutter und Kind

Aktuell leben in Haus Mutter und Kind 10 Mütter und 16 Kinder. Die Pädagoginnen in Haus Mutter und Kind leisten wertvolle Arbeit. Abteilungsleiter Robert Gruber, Einrichtungsleiterin Cornelia Braun-Vilsmeier und ihr engagiertes Team haben ein fachlich bewährtes Konzept entwickelt: Hilfe zur Selbsthilfe – damit die Mütter ihr Leben auf Dauer selbst in die Hand nehmen können.

 

Text und Foto: Olga Arnstein