Sechs Jugendliche empfangen Sakrament der Firmung

Mit den Worten „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist. Der Friede sei mit dir", spendete Domkapitular Monsignore Dr. Roland Batz am Mittwoch sechs Schülerinnen und Schülern des Heilpädagogischen Zentrums Rottal-Inn das Sakrament der Firmung. Einzeln kamen sie nach vorne um sich von Dr. Batz mit Chrisam-Öl salben zu lassen, dem wesentlichen Zeichen der Firmung.

Zwei Mädchen und vier Buben freuten sich ihren Firmgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Eggenfelden nun endlich feiern zu können - war er doch im Sommer aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Stadtpfarrer Dekan Egon Dirscherl begrüßte den Firmspender herzlich, der im Auftrag des Regensburger Bischofs Dr. Rudolf Vorderholzer diese Aufgabe übernommen hat. Stellvertretend für die Firmlinge überreichte Michelle Schustereder einen Blumenstrauß zur Begrüßung.

„Gott sagt, ich mag dich, ich steh zu dir, ich bin an deiner Seite,"– diese Botschaft vermittelte Dr. Batz in seiner Predigt den jungen Firmlingen. Vorbereitet und begleitet auf dem Weg zur Firmung wurden die jungen Menschen von der Heilpädagogischen Förderlehrerin Sonja Leiker. Eine Abordnung des Staudacher Jugendchores unter Leitung von Veronika Münch gestaltete musikalisch zusammen mit dem Organisten Johannes Buxbaum den Gottesdienst.

Einrichtungsleiterin Gabriele Frauscher bedankte sich am Ende des festlichen Gottesdienstes herzlich bei Dr. Roland Batz, 1. Vorsitzenden der KJF Regensburg und drückte das Bedauern der ganzen HPZ-Familie aus, dass aufgrund der derzeitigen Vorsichtsmaßnahmen kein Besuch des HPZ möglich sei.

Text: Gabriele Frauscher   Foto:Christiane Quaiser