« Zurück

Nicht zu übertreffen!

7.200-Euro-Spende der Aktion Sonnenschein für das Regensburger Kinderzentrum St. Martin

Dank der großartigen Unterstützung des Fördervereins Aktion Sonnenschein Regensburg e.V. mit Dipl. Kffr. Sissi Riebeling als erste Vorsitzende an der Spitze ist das Sozialpädiatrische Zentrum St. Martin „Millionär"! Tatsächlich sind in 30 Jahren rund eine Million Euro an Spendengeldern zusammengekommen. Die aktuelle 7.200-Euro-Spende erlösten die Mitglieder des Vereins bei ihrer traditionellen Weihnachtstombola im DEZ mit – kaum zu glauben! – 14.500 verkauften Losen. Dafür gab es ein großes Dankeschön, Anerkennung und ein herzliches Vergelts's Gott von KJF-Direktor Michael Eibl sowie der ärztlichen Leiterin des Kinderzentrums Dipl. med. Angelika Aisch.

Bild zur Spendenübergabe mit KJF-Direktor Michael Eibl, Vorsitzender Sissi Riebeling und ärztlilcher LeiterinAngeliika Aisch

Großartig! Die Vorsitzende der Aktion Sonnenschein Dipl. Kffr. Sissi Riebeling (li) übergibt den 7.200-Euro-Spendenscheck an KJF-Direktor Michael Eibl und die ärztliche Leiterin Dipl. med. Angelika Aisch.

„Sensationell, was Sie da geleistet haben", bedankte sich Sissi Riebeling bei den engagierten Helferinnen und Helfern, die alljährlich den Losverkauf im DEZ bestreiten. „Sie waren in diesem Jahr besonders erfolgreich", honorierte Riebeling das Engagement. KJF-Direktor Michael Eibl stellte den wertvollen Dienst der Aktion Sonnenschein für St. Martin heraus: „Ohne ihre finanzielle Unterstützung wäre in all den Jahren vieles so nicht möglich gewesen, was den uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und ihre Familien zugute kam." Es sei entscheidend, für Familien und ihre Kinder möglichst früh und rechtzeitig die erforderlichen Hilfen bereitzustellen. Mit ihren Einrichtungen und Diensten wie dem Kinderzentrum, den Frühförderstellen, Förderzentren und Ausbildungseinrichtungen könne die KJF Kinder und junge Menschen von Klein auf bis ins Berufsleben hinein begleiten und fördern.

Die Spende will die ärztliche Leiterin Angelika Aisch in Eltern-Kind-Kurse und Ferienmaßnahmen investieren. Aisch betonte, dass in den vergangenen Jahren mithilfe der Aktion Sonneschein notwendige Stellen cofinanziert, Therapiematerial und Trainingsgeräte angeschafft wurden. „Ihre finanzielle und ideelle Unterstützung hat viel Gutes bewirkt." Und das, so Sissi Riebeling, werde dieses Jahr anlässlich des 30jährigen Bestehens des Fördervereins richtig groß gefeiert. Dieser Geburtstag ergänzt wunderbar das Jubiläumsjahr der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V., die in diesem Jahr 100 wird.

Weiterführende Informationen:
Der Förderverein Aktion Sonnenschein Regensburg e.V. ist seit 30 Jahren ein wahrer Segen für St. Martin. Die jährliche Weihnachtstombola ist eine von vielen Aktivitäten, deren Erlös direkt den Kindern und Jugendlichen des Regensburger Kinderzentrums St. Martin in Reinhausen zugute kommt. In dem Sozialpädiatrischen Zentrum behandelt ein multiprofessionelles Team interdisziplinär Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer auffälligen oder gestörten Entwicklung, einer drohenden oder bestehenden Behinderung besondere therapeutische und kinderärztliche Hilfen und Unterstützung benötigen.