« Zurück

Neujahrsansprache und Appell des Direktors der Katholischen Jugendfürsorge Michael Eibl

KJF-Direktor Michael Eibl würdigt in seiner Neujahrsansprache das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Corona-Pandemie. Er schätzt die Solidarität innerhalb der Dienstgemeinschaft der KJF und bedankt sich für die außerordentlichen Leistungen im vergangenen Jahr. Er bittet weiterhin um gegenseitige Unterstützung - insbesondere der Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderungen in besonderen Belastungssituationen.

Die Corona-Impfung ist ein hoffnungsvoller Weg aus der Pandemie. Mit einem Appell wenden sich KJF-Direktor Michael Eibl und der Abteilungsleiter für Teilhabeleistungen für Jugendliche und Erwachsene, Johannes Magin, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bewohnerinnen und Bewohner sowie Klienten in den Einrichtungen der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.