« Zurück

Lions Club Regensburg Land spendet 3.000 Euro

Die Spende kommt Hilfsaktion Noma e.V. und dem Pater-Rupert-Mayer-Zentrum zugute. Im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum übergaben Thomas Artmann, Präsident des Lions Club Regensburg Land, und Schatzmeister Gerhard Sperb den Spendenscheck an den Gesamtleiter des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums Reinhard Mehringer. Die Spende wurde beim Schafkopfturnier erlöst, das der Lions Club Regensburg Land Anfang März im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum veranstaltet hatte.

Bild v.li.: Thomas Artmann (Präsident des Lions Club Regensburg Land), Reinhard Mehringer (Gesamtleiter Pater-Rupert-Mayer-Zentrum), Gerhard Sperb (Schatzmeister Lions Club Regensburg Land)

Die „Hilfsaktion Noma e.V." Regensburg wurde 1994 auf Initiative von Ute Winkler-Stumpf gegründet. Um wirksam und überschaubar helfen zu können, beschränkte sich die Arbeit des Vereins zunächst auf Niger, das als ärmstes Land der Welt gilt. Ein Bericht in der Sendung „Stern TV" hatte Ute Winkler-Stumpf auf die Krankheit aufmerksam gemacht. Die Lehrerin entschloss sich spontan zu helfen. Zunächst wollte sie nur Geld sammeln, um einem Kind zu helfen. Nachdem aber zwei Kinder aus Niger in Regensburg operiert wurden, konnte Ute Winkler-Stumpf bei der Rückführung der Kinder das Ausmaß der Not in Niger mit eigenen Augen sehen. So beschloss sie mit einigen engagierten Mitbürgern die „Hilfsaktion Noma e.V." zu gründen, um mehr bewegen zu können.

Text/Bild: Susanne Michl/Bettina Wiesner