« Zurück

Landrätin Tanja Schweiger übernimmt Schirmherrschaft fürs Weihnachtssingen

Spendenzweck der KJF ist in diesem Jahr das Haus Hummelberg im Landkreis Regensburg

Regensburg – „Sehr gerne habe ich für das diesjährige Weihnachtssingen die Schirmherrschaft übernommen", unterstreicht Landrätin Tanja Schweiger ihr Engagement für das Projekt und für den Spendenzweck, der im Landkreis Regensburg liegen wird. Armin Wolf als Initiator und Organisator des Weihnachstssingens und Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. und Veranstalter der Charity-Gala am 18. Dezember in der Donauarena, waren zum Patenbitten ins Landratsamt gekommen. Begleitet wurden Sie von Rudi Obermeier und Manfred Seebauer, zwei Mitglieder des in die Organisation eingebundenen Armin Wolf Laufteams.

Auf dem Bild (Foto: Hans-Christian Wagner) v.l.n.r.: Armin Wolf, Rudi Obermeier, Tanja Schweiger, Manfred Seebauer, KJF-Direktor Michael Eibl

Bei der vierten Auflage des Weihnachtssingens mit dabei sein werden wieder als musikalisches Grundgerüst die Nachwuchschöre der Regensburger Domspatzen und die Big Band Convention Ostbayern - BBCO unter der Leitung von Christian Sommerer. Spendenzweck ist in diesem Jahr das "Haus Hummelberg", eine Einrichtung der KJF nahe Adlersberg, die es nach der Renovierung ermöglichen wird, dass bis zu sechs mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche Urlaub machen, auch um die pflegenden Eltern etwas zu entlasten. Durch das Engagement rund ums Weihnachtssingen konnte bereits eine Erweiterung des „Haus Mutter und Kind" erfolgreich mitfinanziert werden.