« Zurück

Kostenfreie Online-Vortragsreihe der Epilepsieberatungsstellen in Bayern für Menschen mit Epilepsie und deren Angehörige

In der derzeitigen Corona-Situation geht die Epilepsieberatung in Bayern neue Wege und möchte verschiedene Vorträge rund um das Thema Epilepsie online anbieten. Der zweite Vortrag findet am Donnerstag, 25.03.2021 um 19:00 Uhr zum Thema „Kinder mit Epilepsie in KiTa und Schule" (Referentin: Ulrike Kempf-Grosch, Dipl. Soz.-Päd. (FH) Epilepsieberatung Oberfranken)

Kinder mit Epilepsie können grundsätzlich jede Schule oder jeden Kindergarten besuchen, die ihren Fähigkeiten entsprechen. Folgende Themen werden im Vortrag angesprochen:

- Wann und mit wem Sie über die Epilepsie Ihres Kindes sprechen sollten.

- Worauf Sie als Eltern bei der Auswahl der Kita oder Schule achten können, und welche Tipps es gibt, um den Kindern einen guten Start zu ermöglichen.

- Welche Stolpersteine Ihnen begegnen könnten, und was sich bereits im Vorfeld gut regeln lässt.

- Welche Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

- Wie Sie Schwierigkeiten in der Schule oder in der Kita ansprechen und gemeinsam mit der Einrichtung Lösungswege finden können.

Weitere Vorträge sind monatlich geplant. Die Termine und das jeweilige Thema werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Für weitere Informationen und bei Interesse wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0941/ 40 92 68 5 an die Epilepsie Beratung Regensburg oder schreiben eine E-Mail  info@epilepsie-beratung-opf.de

Info: Epilepsie Beratung Regensburg (Oberpfalz) ist für Menschen mit Epilepsie jeden Alters da – vom Säugling bis zum älteren Menschen. Auch Angehörige und Personen, die im beruflichen Umfeld mit Epilepsie zu tun haben, können sich an die Beratungsstelle wenden. Ebenso ist sie Ansprechpartner für soziale Dienste, Institutionen und alle Interessierten.

www.epilepsie-beratung-opf.de