« Zurück

In bitteren Zeiten Süßes schenken

Große Freude in der Prälat-Michael-Thaller-Schule, der Bischof-Wittmann-Schule, im Kinderzentrum St. Vincent und im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum: Im Auftrag von „Meine Bank" überraschte Armin Wolf im Rahmen der Aktion „In bitteren Zeiten Süßes schenken" Schülerinnen und Schüler mit leckeren Gummibärchen.

Einfach ist die Zeit für Kinder und Jugendliche im Moment wirklich nicht. Auch sie müssen sich in den Schulen aufgrund von Corona an wichtige Vorgaben halten, um gesund zu bleiben. Da tut eine süße Überraschung doch ganz gut.

Übergabe der süßen Spende vor der Prälat-Michael-Thaller-Schule

Wolfgang Niemetz, Einrichtungs- und Schulleiter der Prälat-Michael-Thaller-Schule der KJF in Abensberg, nahm die Gummibärchen dankend an: „Es ist genau der richtige Zeitpunkt für die Adventszeit. Die Kinder werden sich sehr freuen!"

Einrichtungsleiterin der Bischof-Wittmann-Schule Dr. Katja Sachsenhauser und die Schülersprecher freuen sich über das süße Geschenk.

Auch in Regensburg kam das Geschenk sehr gut an. „Hey, cool!!", meinten die beiden Schülersprecher Casnin Reinartz und Jason Raugut, die gemeinsam mit Dr. Katja Sachsenhauser, Einrichtungsleiterin der Bischof-Wittmann-Schule der KJF, die Gummibärchen entgegennahmen. Auch im Kinderzentrum St. Vincent kamen die süßen Bärchen gut an. Gesamtleiter Frank Baumgartner bedankte sich stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen.

Gesamtleiter von St. Vincent Frank Baumgartner nimmt die süßen Päckchen dankend für die Kinder und Jugendlichen an.

Für Gerlinde Dubb, Einrichtungsleiterin des Pater-Rupert-Meyer-Zentrums der KJF, war die Aktion „In bitteren Zeiten Süßes schenken" ebenfalls eine willkommene Abwechslung: „So eine schöne Idee! Unsere Kinder und Jugendlichen werden sich riesig freuen! Herzlichen Dank!"

Auch im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum freuen sich alle über die kleinen Bärchen.

Text: Johannes Schindlbeck
Bilder: Johannes Schindlbeck, Olga Arnstein