« Zurück

Im Ziel mit 31.538 Watt und 9.000 Euro für Naturprojekte

Regensburg, 18.7.2021. Nach lebhaften Tagen mit intensiven Spendensprints, vielen Teilnehmern und tollen Höhepunkten ist die Aktionswoche von Energie wird Natur Regensburg 2021 am Samstag zu Ende gegangen. Die Spendensumme liegt damit dieses Jahr bei 900 Euro. Ein tolles Ergebnis, verbunden mit einem großen Dankeschön an alle, die mitgeradelt sind!

Für jede der 15 Schulen, sozialen Einrichtungen und Sportvereine bedeutet dieses Ergebnis einen Spendenbetrag von 9000 Euro. Wildblumenwiesen, grüne Klassenzimmer, Teichbiotope, Insektenwelten – viel Natur in Stadt und Landkreis wird mit diesen Beträgen ermöglicht. Auch die Cabrini-Schule - diese sogar mit einem Naturprojekt -, das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum und das Kinderzentrum St. Vincent der KJF waren beteiligt. Und der Direktor der KJF, Michael Eibl, hatten ein paar Watt beigetragen. Enthalten sind in dem Spendenbetrag nicht nur die erradelten Gelder – pro Watt sind von den Partnern 20 Cent in den Fördertopf gelegt worden –, sondern ebenso die durch den Spendensprint der Eisbären Regensburg (Projekt 29), den Fanclub Battle (Bayern München gegen Borussia Dortmund), das Stadtmarketing Regensburg und weitere Partner gespendeten Beträge. Zur glatten Summe aufgerundet wurde der Betrag durch das netzwerk natur Projektbüro.

Dirk Nishen und das Team des netzwerk natur Projektbüros freuen sich über die breite Resonanz, die Energie wird Natur in Stadt und Landkreis Regensburg gefunden hat. Jedes Jahr werden neue Partner und Unterstützer begrüßt. Mit der Verabschiedung der Olympiateilnehmer Monika Karsch und Christian Reitz gabe es einen besonderen Höhepunkt. Eine große Attraktion war erneut die Lange Nacht des Radelns. Alle Räder waren während der kompletten zwölf Stunden durchweg besetzt und mit 8.938 Watt gab es ein phantastisches Ergebnis.

Die Unterstützung durch Stadt und Landkreis Regensburg war auch dieses Jahr wieder ein wichtiger Pfeiler für die Verankerung der Spendenplattform in der Gesellschaft. Beteiligt waren seitens der Stadt Regensburg Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein und der für Umwelt zuständigen Bürgermeisters Ludwig Artinger. Der Landkreis Regensburg war vom Start bis zum Zieleinlauf prominent vertreten durch Landrätin Tanja Schweiger und den stellvertretenden Landrat Willi Hogger. Auch der Landrat von Kelheim, Martin Neumeyer, setzte sich im Rahmen der Beteiligung der Katholischen Jugendfürsorge auf eines der Energie-wird Natur-Fahrräder, um seinen Beitrag einzubringen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Partner, Unterstützer und Mitradler, ohne die es all die Naturprojekte nicht geben würde, die nun umgesetzt werden können. Besonderer Dank gilt dem Gastgeber Donau-Einkaufszentrum, vertreten durch Geschäftsführer Thomas Zink und seinem Team, sowie Armin Wolf, der Botschafter von Energie wird Natur in Regensburg, der sich unermüdlich und das ganze Jahr über für Energie wird Natur engagiert.

Wir freuen uns auf Energie wird Natur Regensburg 2022!

Text: netzwerk natur Projektbüro, Dirk Nishen
Projekthomepage: www.energie-wird-natur.de/Regensburg-2021