« Zurück

Großartige Spende über 27.161,29 Euro aus Regensburger Weihnachtssingen

Armin Wolf setzt mit Spende zugunsten Haus Mutter und Kind der KJF ein Zeichen der Solidarität

Armin Wolf ist etwas ganz Wunderbars gelungen: Er hat viele Menschen für ein Spendenprojekt mobilisiert, das in Regensburg seinesgleichen sucht. Mit dem Regensburger Weihnachtssingen, das 2019 und zuvor schon 2018 erfolgreich in der Armin-Wolf-Arena stattfand, wurden insgesamt über 40.000 Euro für Haus Mutter und Kind erlöst. Hinzu kommen Spenden von weiteren Unterstützern und Förderern, die Armin Wolf für die gute Sache gewinnen konnte. Junge, alleinerziehende Mütter und ihre Kinder in Haus Mutter und Kind kommt dieses Engagement, kommen diese Spenden zugute.

Große Spendenübergabe in der alten Turnhalle des sanierungsbedürftigen Gebäudes mit allen Oranisatoren, Helfern, Müttern und ihren Kindern

„Wir sind tief bewegt über diese ‚Mutter-Kind-Gemeinschaft‘", sagte KJF-Direktor Michael Eibl bei der Spendenübergabe, „immer noch mehr Menschen wachsen zusammen und helfen uns, ein neues Gebäude für das Mutter-Kind-Haus zu sanieren, in dem wir weitere fünf Mutter-Kind-Appartements schaffen können. Für dein und das Engagement der vielen Helfer ein tiefes und inniges Dankeschön im Namen aller Mütter und ihrer Kinder", wandte sich Michael Eibl an Armin Wolf und die Spendengemeinschaft. Es geht um dringend benötigte Wohnplätze für junge Mütter. Denn das Mutter-Kind-Haus in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge kann die vielen Anfragen nicht bewältigen. Pro Jahr sind es rd. 100; die vorhandenen 10 Plätze reichen nicht aus.

„Wenn ich meine Schützlinge besuche, weiß ich, dass das richtig war"
Armin Wolf war in den vergangenen zwei Jahren öfter in Haus Mutter und Kind, brachte Spielsachen vorbei, organisierte die eine oder andere Spende, Gutscheine, Eintrittskarten, Essen. Bei diesen Besuchen und in persönlichen Gesprächen mit den Müttern hat er ein enges Band geknüpft, kümmert und sorgt sich wie ein Pate um „seine Schützlinge" wie er sagt. Einrichtungsleiterin Cornelia Braun-Vilsmeier, ihre Kolleginnen und einige der Mütter brachten zur Spendenübergabe ein bemaltes Tuch für Armin Wolf mit: „Kinder sind was Tolles!" Sie sind Armin Wolf unendlich dankbar für seine Unterstützung.

Eine echt starke Truppe!
Wer steckt denn eigentlich hinter dem Regensburger Weihnachtssingen? Wer sind die Organisatoren, Helfer, Unterstützer? Bei der Spendenübergabe waren viele von ihnen mit dabei. Die beiden Nachwuchschöre der Domspatzen und die Big Band Convention Ostbayern hatten im Dezember 2019 rd. 2.700 Gäste in die Armin-Wolf-Arena gezogen. Zur Spendenübergabe kamen das Organisationsteam von Armin Wolf und dessen Frau Alexandra Wolf mit H.-C. Wagner, Rudi Obermeier, Tom Harmsen, Markus Riederer, Junior Kapitän vom Armin Wolf Laufteam Jonas Fischer, Stepan Irrgang, ebenfalls aus dem Laufteam. Michael Zinner war für die VR Bank Niederbayern-Oberpfalz, Geschäftsführer Armin Zimmermann für die Buchbinder Legionäre vertreten – zwei der großen Sponsoren des Weihnachtssingens. Dazu waren viele weitere Sponsoren anwesend. Auch die Spendenpaten Christian Wild, Klaus Eder (Physiotherapie), Landrätin Tanja Schweiger und Ultraläuferin Holly Zimmermann kamen gerne dazu. Bernd Hofmann und seine Frau Vroni vom FC Bayern München Fanclub Nabburg/Oberpfalz unterstützen Armin Wolf ebenfalls und waren gerne bei der Spendenübergabe mit dabei. Sie alle kamen in der sanierungsbedürftigen Turnhalle von Haus Mutter und Kind zusammen. Dafür wird die großartige Spende auch eingesetzt: Für die neue Sport- und Bewegungshalle und deren Ausstattung.

Zeit, Muskelkraft, Organisationstalent, Zusammenhalt – das alles sei für das Regensburger Weihnachtssingen eingebracht worden. „Armin Wolf und seine Frau haben die Leute Tag und Nacht motiviert", stellte KJF-Direktor Michael Eibl heraus, „eine tolle Leistung vieler!", so Eibl. Das zeigte auch ein Zeitraffer-Video über den Auf- und Abbau der Bühne in der Armin-Wolf-Arena eindrucksvoll zu Beginn der Spendenübergabe.

Weiterführende Informationen:
In Haus Mutter und Kind der KJF leben aktuell 10 junge Mütter mit 16 Kindern. Die jungen Frauen haben sich in einer schwierigen Lebenssituation für ihr Kind entschieden. Sie werden in der Einrichtung aufgenommen und betreut. Sie wohnen mit ihren Kindern in freundlichen, modernen Appartements und werden pädagogisch begleitet. Einzugsgebiet von Haus Mutter und Kind ist der ostbayerische Raum. Die jungen Frauen können sich in Haus Mutter und Kind sicher fühlen. Sie lernen Verantwortung für ihr Kind zu übernehmen und ein selbstständiges Leben zu führen.

Spendenkonto: Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe, Liga Bank eG Regensburg, IBAN: DE32750903000001335820, BIC: GENODEF1M05, Verwendungszweck: Haus Mutter und Kind.

Text: Christine Allgeyer
Bild: Hans-Christian Wagner/ H.C. WAGNERs BUREAU