« Zurück

Girls' und Boys' Day 2019 in der KJF

Sechs Einrichtungen der KJF und der KJF Werkstätten beteiligen sich am Boys' und Girls' Day. 45 Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit und schnuppern in soziale Berufe.

 

Professionelle Fachkräfte in sozialen Berufen bereichern unsere Gesellschaft. Gebraucht werden etwa Erzieherinnen und Erzieher in Wohngruppen für Kinder und Jugendliche, in Kindertagesstätten oder in der Jugendarbeit. Auch Heilpädagoginnen und Heilpädagogen wie auch Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sind gefragt in Teilhabeeinrichtungen für Menschen mit Behinderung. Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF) und die KJF Werkstätten gemeinnützige GmbH bieten viele Möglichkeiten, die eigene Karriere in einem sozialen Beruf zu gestalten. Die Arbeitsfelder reichen von der Frühförderung über die Erziehungsberatung bis hin zur Heimerziehung, Schule, Ausbildung, Wohnen, Arbeit – um nur einige zu nennen. Viele Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen haben bei der KJF ebenfalls eine berufliche Heimat gefunden. In dieser Heimat bleibt man gerne, belegt die Statistik der KJF.

Warum ein junger Mensch einen sozialen Beruf ergreifen sollte? Die stellvertretende Personalleiterin in der KJF, Susann Scherrer, hat darauf eine gute Antwort: „Immer wenn ich in unseren Einrichtungen erlebe, mit wieviel Herzblut die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten, dann springt der Funke regelrecht auf mich über. Ich glaube, ein sozialer Beruf gibt einem wie kein anderer viel zurück, weil man eben Menschen begleitet und nicht einfach ein Produkt entwickelt", so Scherrer. „Sicher sind manche Arbeitsfelder herausfordernd und die Fachkräfte leisten wirklich viel", meint Scherrer weiter, „aber in unsere Dienstgemeinschaft gibt es auch vieles, wovon die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren können." Scherrer zählt auf: Die KJF-Rente, ein wirklich tolles Fort- und Weiterbildungsprogramm, spirituelle Angebote, Nachwuchs- und Führungskräfteförderung, flexible Arbeitszeitmodelle. Interessant sei doch für junge Menschen, dass eigene Interessen sinnvoll in den pädagogischen Alltag integriert werden können. Also: Auf zum diesjährigen Girls' und Boys' Day bei der KJF, um das alles zu erfahren!

In diesem Jahr sind am bundesweiten Aktionstag folgende KJF-Einrichtungen beteiligt: das Kinderzentrum St. Vincent in Regensburg, die Wohngemeinschaften St. Hildegard in Straubing, das Cabrini-Zentrum in Offenstetten, die KJF Werkstätten St. Rupert in Eggenfelden und das Berufsbildungswerk St. Franziskus in Abensberg.

Text: Christine Allgeyer
Bild: neverflash.photo