« Zurück

Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie

Den Blick auch auf diejenigen richten, welche in Deutschland und weltweit die Corona-Opfer versorgen

Caritas-Präsident Peter Neher: „Meine Gedanken sind auch bei unseren Kolleginnen und Kollegen"

Berlin, 18. April 2021. Mit der heutigen Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie denken wir an alle Menschen, welche das Coronavirus getötet hat. „Ihnen allen gilt die Hoffnung auf ein Leben, das letztlich den Tod überwunden hat", so Caritas-Präsident Peter Neher. „Ganz besonders denke ich an diesem heutigen Tag an alle, die um die Toten trauern. Und ich will auch diejenigen würdigen, welche die Kranken versorgen, pflegen und im schlimmsten Fall bis in den Tod begleiten."

Auch in den Einrichtungen der Caritas, insbesondere in den Pflegeheimen und den Einrichtungen für behinderte Menschen, sind Menschen an Covid-19 gestorben.

Dabei darf sich unser Blick nicht nur auf Deutschland richten. Bis jetzt sind offiziell über drei Millionen Menschen weltweit an Corona gestorben und die Pandemie wütet weiter.

„Meine Gedanken und Gebete sind bei diesen Menschen und bei ihren Angehörigen und Freunden. Aber auch bei den Kolleginnen und Kollegen, die diese Menschen in vielfältiger Weise begleitet haben," so der Caritas-Präsident weiter. „Ich weiß, wie viel die Pandemie Ihnen abverlangt hat und immer noch abverlangt, ich danke Ihnen von Herzen für Ihren Einsatz und ich wünsche Ihnen und uns allen Kraft und Zuversicht."