« Zurück

Finanzkommunikation des Bistums - KJF zum zweiten Mal dabei

Im Bistum Regensburg haben gestern alle Rechtsträger auf diözesaner Ebene ihre Geschäftsberichte und Bilanzen vorgestellt. Die Katholische Jugendfürsorge hat bereits zum zweiten Mal für den KJF e. V. und ihre Töchter, die KJF Werkstätten gemeinnützige Gmbh, die beiden Integrationsfirmen SIGMA und labora, ihre Bilanzen umfassend dargestellt. Außerdem hat auch die kjf-nahe Stiftung "Für junge Menschen. Stiftung kirchliche Kinder- und Jugendhilfe." ihre Bilanz vorgelegt.

KJF-Direktor Michael stellt die Arbeit der Katholischen Jugendfürsorge unddie wichtigsten Kennzahlen bei der Pressekonferenz des Bistums im Konferenzsaal des Caritas-Krankenhaus St. Josef vor.

Die Jahresberichte enthalten Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und den Lagebericht. Alle Berichte genügen den Standards des Deutschen Handelsgesetzbuches (HGB) und enthalten uneingeschränkte Bestätigungsvermerke der jeweiligen beauftragten Wirtschaftsprüfer.

In einer großen Pressekonferenz haben Generalvikar Michael Fuchs und der bischöfliche Pressesprecher Clemes Neck deutlich gemacht: "Die Mittel der Kirche sollen den Menschen dienen." KJF-Direktor Michael Eibl stellte heraus: "Bereits seit vielen Jahren veröffentlicht die Katholische Jugendfürsorge wichtige Kennzahlen in ihren Tätigkeitsberichten. So war es für uns selbstverständlich, dass wir an der Initiative des Bistums mitwirken und bereits zum zweiten Mal auch die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung sowie weitere interessante Informationen aus unserer Arbeit veröffentlichen."

Die KJF erhält für ihre vielfältigen Leistungen Finanzmittel aus öffentlichen Kassen, aus der Kirchensteuer, von zahlreichen Förderern und Spendern und setzt Eigenmittel ein. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Kinder, Jugendliche, erwachsene Menschen mit Behinderungen und zahlreiche Familien. Die KJF setzt die ihr anvertrauten Gelder in einer straffen Organisationsstruktur sehr verantwortungsvoll und zielgerichtet ein. Die vorliegenden Geschäftsberichte verdeutlichen dies.

Auf der Internetseite www.zahlengesichter.de sind die Finanzdaten, Berichte und Hintergrundinformationen zur KJF, ihren Töchtern und der Stiftung für junge Menschen zu finden.

Text: Christine Allgeyer
Bild: media21.tv