« Zurück

Feuer und Flamme für Jesus

Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller spendet 32 Schülerinnen und Schülern aus der KJF-Bildungsstätte St. Wolfgang das Firmsakrament

„Feuer und Flamme für Jesus" – das hatten die 32 Buben und Mädchen als Leitspruch für ihre Firmung gewählt. Sie empfingen an einem wunderbar sonnigen Tag das heilige Sakrament der Firmung aus den Händen Gerhard Ludwigs in der Jesuitenkriche in Straubing. Bei festlicher Orgelmusik, begeleitet von Harfen- und Flötenspiel, zog der Diözesanbischof zusammen mit den beiden Konzelebranten Stadtpfarrer Jakob Hofmann und Pfarrer Stefan Wissel ein. "Für euch ist heute ein ganz besonderer Tag", lud Gerhard Ludwig die Firmlinge ein.

Bischof Gerhard Ludwig mit den Firmlingen und ihren Angehörigen

Bischof Gerhard Ludwig mit den Firmlingen und ihren Angehörigen.

Die Predigt zeichnete den Lebenspfad der Firmlinge im Glauben nach: Vom Anfang ihres Weges, der mit der Taufe begann, über die Erstkommunion bis zur heutigen Station, der Firmung. Bischof Müller erklärte den Firmlingen: "Wir öffnen bei der Firmung unsere Herzen für den Heiligen Geist. Wir werden entzündet durch die Liebe Gottes."

Nach der Erneuerung des Taufgelübdes traten die Buben und Mädchen zusammen mit ihren Paten zum Altar und der Bischof zeichnete mit Chrisam ein Kreuz auf ihre Stirn mit den Worten: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist". In den Fürbitten trugen die Gefirmten zusammen mit Paten und Eltern ihre Bitten vor. Zum Abschluss der Feier spendeten die Kinder dem Bischof einen großen Applaus. Der Gesamtleiter der Bildungsstätte St. Wolfgang Johann Listl überreichte dem Bischof zum Dank eine Geschenktasche aus der hauseigenen Manufaktur. „Alle sind sich einig, das war ein wunderbarer Firmgottesdienst, sie haben unsere Firmlinge besonders gut begleitet." Jedes einzelne der Kinder hatte der Bischof beim Namen genannt, und ihnen kindgerecht nahe bebracht, was sie Firmung bedeutet.

Im Anschluss an die Heilige Messe kam der Bischof mit den Familien in der Bildungseinrichtung St. Wolfgang zusammen: eine gute Gelegenheit für Gespräche mit ihm und für unvergessliche Fotos – ein wirklich großartiger Tag für die Gefirmten.

Text: Martin Dechant