« Zurück

Fachtagung am 29. März 2012: Gute Wege für Trennungsfamilien

Fachtag der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen der KJF

Der Fachtag der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen der KJF am 29. März 2012 in Regensburg für Fachleute aus der Jugendhilfe, die mit Trennungsfamilien arbeiten (Jugendamt, Erziehungsberatung, Sozialpädagogische Familienhilfe, stationäre und teilstationäre Hilfen) und Familienrichter/innen.

Bild mit Familie zum Fachtag der Erziehungsberatungsstellen 2012

Trennung und Scheidung von Paaren sind seit Jahren gesellschaftliche Normalität. Dahinter stehen enttäuschte Erwartungen, zerflossene Lebenspläne und Unsicherheit der Erwachsenen über den weiteren Weg. Besonders betroffen sind die Kinder in Trennungsfamilien, weil sie für ihre Entwicklung Liebe und stabile verlässliche Beziehungen zu ihren Eltern brauchen. Mit der Trennung sind häufig intensive Gefühle bei allen Beteiligten und ein hoher Bedarf an Begleitung und Klärung verbunden. Bei etwa 20 Prozent der Familien kommt es zu hoch konflikthaften Auseinandersetzungen der Eltern, die die Kinder emotional belasten. Probleme treten auch in der Erziehung aufgrund der erforderlichen Neuorganisation der gesamten Familie und des damit verbundenen Stresses auf.

Die Angebote der Jugendhilfe, vor allem durch Jugendamt und Erziehungsberatung, unterstützen Trennungsfamilien im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages. Sie wollen Eltern helfen, im Interesse der Kinder ihrer Erziehungsverantwortung trotz der Trennung gerecht zu werden und Konflikte zu minimieren. Das neue Familiengerichtsgesetz (FamFG, 9/2009) vollzieht einen Paradigmenwechsel - weg von gerichtlichen Entscheidungen hin zu einer verstärkten Anregung der Eltern, sich beraten und unterstützen zu lassen, eigenverantwortlich Entscheidungen bezüglich der Kinder zu treffen. In diesem Zusammenhang bekommt die Kooperation von Jugendamt, Familiengericht und Beratungsstellen ein besonderes neues Gewicht.

Mit dem Fachtag wollen die KJF und ihre Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen Fachleute in der Jugendhilfe und Familienrichter/innen einladen, aktuelle Forschungsergebnisse und Praxiskonzepte zu Begleitung, Beratung und Unterstützung von Familien im Trennungskonflikt gemeinsam zu diskutieren und die Kooperation in den Blick zu nehmen.

Weitergehende Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden Sie hier.