« Zurück

Café Benedikt lädt ein

Die Wohngruppen in Haus St. Benedikt der KJF in Mitterteich, eine Einrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung, haben gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern das „Café Benedikt" auf die Beine gestellt.

Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppen beim ersten "Probekaffee"

Die Bewohnerinnen und Bewohner von St. Benedikt diskutierten seit längerem das Angebot „Kaffee trinken", das täglich um 16.00 Uhr stattfindet. Manch einer würde nach der Arbeit in der Werkstatt für behinderte Menschen gerne noch Besorgungen in der Stadt machen und erst gegen 17:00 Uhr oder 17:30 Uhr Kaffee trinken. Dies war bisher nicht möglich, da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um diese Zeit schon die Küchen für das Abendessen vorbereiten. Andere würden zum Kaffee trinken gerne Freunde mitbringen oder mit jemandem aus einer anderen Wohngruppe zusammensitzen. Außerdem wollen die Bewohnerinnen und Bewohner mehr Abwechslung: anstatt nur normalen Bohnenkaffee soll es auch Milchkaffee, Latte macchiato und Cappuccino geben.

Die vergangenen Monate besprachen die Betreuerinnen und Betreuer dieses Thema immer wieder eifrig in den Hausversammlungen mit den Wohngruppen. Dabei entstand die Idee, den Konferenzraum zu einem Café umzugestalten, in dem alle zu jeder Zeit Kaffee trinken, Freunde mitbringen oder einfach nur gemütlich beisammensitzen können.

In gemeinsamen Aktionen an mehreren Wochenenden durchstöberten alle fleißigen Helfer den Fundus im Keller und schafften das ein oder andere Stück nach oben in das zukünftige Café. Gemeinsam beschlossen sie, einen Kaffeeautomaten von einer Spende anzuschaffen. Nachdem alle tatkräftig geplant, umgeräumt, eingeräumt und gewerkelt haben, tranken die Wohngruppen schon einen ersten Kaffee.

Zur Freude aller eröffnet das „Café Benedikt" offiziell am Samstag, den 19. Oktober 2019! Zur Auswahl steht:

  • Milchkaffee
  • Latte
  • Espresso
  • Cappuccino

Auf ein gemütliches Beisammensein!

Text und Bild: Elke Bauer