« Zurück

Brunnensegnung in Waldsassen

Mit der Segnung des Brunnens vor Haus St. Gertrud, einem Teil der Klostergebäude in Waldsassen, ging ein großer Wunsch von Äbtissin Laetitia in Erfüllung.

Zur Segensfeier begrüßte Äbtissin Laetitia Dekan Dr. Thomas Vogl, Bürgermeister Bernd Sommer und KJF-Direktor Michael Eibl. Die Katholische Jugendfürsorge Regensburg hat die Betriebsträgerschaft von Haus Gertrud übernommen und Michael Eibl freute sich mit Äbtissin Laetitia sehr über das gelungene Kunstwerk, das nun vor Haus St. Gertrud zu bewundern ist. Geschaffen haben es der Steinmetzkünstler Karl Fröhlich aus Flossenbürg und der Künstler Rahmi Schulz. Rainer Schmitt von Lamberts Glas Waldsassen/Glasstudio Derix lieferte das Glas dazu.

Die Schwestern des Konvents mit Äbtissin Laetitia Fech und KJF-Direktor Michael Eibl.

In seiner Ansprache führte Eibl aus, dass dank einer eigenen Förderung der von einem Klosterbruder entworfene Brunnen als Kunst am Bau finanziert werden konnte. Das Fundament für den Brunnen bilden die konzentrischen Kreise des Klosterlogos aus Granit, auf die ein Glaskreuz gesetzt wurde. Für Eibl ein Symbol der Freundschaft zwischen Kloster und KJF. Denn dort wohnen und leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Barrierefrei zugänglich „soll die Anlage ein Platz des Wohlfühlens und der Begegnung für das Kloster und die Bewohner sein".


Pfarrer Dr. Thomas Vogl segnet den Brunnen und die Außenanlagen. V.li.: das Harfentrio mit  Isabella Buchwald, Sandra Lang und Schwester Sophia Schlembach.

Äbtissin Laetitia las die Geschichte vom Jakobsbrunnen, bevor Dekan Thomas Vogl schließlich die Anlage segnete. Schwester Sophia Schlembach, Sandra Lang und Isabella Buchwald aus Neustadt an der Waldnaab umrahmten mit Harfenklängen die Segensfeier. Glaskünstler Rahmi Schulz stellte den himmlischen Gedanken seines Werkes vor. Im Steinsockels findet sich eine lateinische Inschrift mit der Bedeutung: „Für Maria Laetitia Fech zur Vollendung von 25 Amtsjahren des Dienstes als Äbtissin von Waldsassen geführt von der Kraft des Heiligen Geistes."

Text: Christine Allgeyer
Bilder: Hermann Müller, Waldsassen