« Zurück

30 neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Riedenburg

 

Werkstätte in Riedenburg Gebäude

Derzeit sind in der Werkstätte Riedenburg, einer Außenstelle der Straubinger Werkstätte St. Josef, 40 Menschen mit Behinderung beschäftigt. In der ehemaligen Molkerei Schweiger haben sie einen Arbeitsplatz gefunden und einen Platz, an dem sie sich geborgen fühlen. Dem Vorsitzenden der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF) Prälat Dr. Josef Schweiger ist es zu verdanken, dass es die Werkstätte in Riedenburg gibt. In den 1990er Jahren hatte er die Einrichtung nach Riedenburg geholt, die in der ehemaligen Molkerei seiner Eltern untergebracht ist. Schweiger war 36 Jahre lang geschäftsführender Direktor der KJF. Umso mehr freut den 76-Jährigen, dass seine Idee so erfolgreich war und jetzt eine Erweiterung der Werkstätte um 30 Arbeitsplätze geplant ist.

Beitrag von Ursula Kirschner im Donaukurier vom 12. Juli hier lesen.
(Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion/Fr. Kirschner veröffentlicht).