« Zurück

„Der Landtag sind wir!“

SchülerInnen des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums machen Politik

„Der Landtag sind wir!" – davon überzeugten die etwa 45 SchülerInnen des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums im gleichnamigen Planspiel ihre politischen Gäste Margit Wild (SPD), Tanja Schweiger (FW) und Maria Scharfenberg (Bündnis 90/Grüne). In dem Förderzentrum der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. fanden einen Tag lang Fraktionssitzungen, Ausschussarbeit und Lesungen statt. Das Thema der NachwuchspolitikerInnen war Jugendschutz und Alkoholfreigabe an Jugendliche.

Maria Scharfenberg, Margit Wild und Tanja Schweiger im PRMZ beim Planspiel Landtag

Bild v.li.: Maria Scharfenberg, Margit Wild und Tanja Schweiger.

Wie in den Jahren zuvor war das diesjährige Planspiel „Landtag" im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum ein voller Erfolg. Die SchülerInnen der achten und neunten Klassen und des BVJ beteiligten sich engagiert und mit Begeisterung. Es ging um Themen wie Sperrstunde, Ausweiskontrollen in Kneipen und Diskotheken, die in einen gemeinsamen, fraktionsübergreifenden Gesetzesentwurf mündeten. Nach einer Einführungsphase, in der die Rollen per Zufallsprinzip vergeben wurden, begannen die SchülerInnen mit den Fraktionssitzungen. Sie wählten ihre Fraktions- und Ausschussvorsitzenden, verteilten die Parlamentarier und erarbeiteten ihre Fraktionspositionen. Nach der 1. Lesung des Gesetzesentwurfes und der Überweisung in die Ausschüsse folgten weitere Sitzungen. Die Fraktionen diskutierten eine schriftliche Beschlussempfehlung des federführenden Ausschusses. In den anschließenden Sitzungen bereiteten sie Beschlussempfehlungen bzw. Änderungsanträge sowie entsprechende Reden vor. In der 2. Lesung trugen die Ausschussvorsitzenden ihre Beschlussempfehlungen dem Plenum vor.

Interessiert an aktuellen politischen Themen
Mit den Abgeordneten Maria Scharfenberg, Margit Wild und Tanja Schweiger diskutierten die SchülerInnen aktuelle politischen Themen. Ob denn mit Christian Ude als Zugpferd der SPD ein Machtwechsel in Bayern bevorstehe, fragten die Jugendlichen. Die Beiträge zu dieser Frage von Tanja Wild und Maria Scharfenberg vermittelten echte Wahlkampfatmosphäre. Darüber hinaus interessierten sich die SchülerInnen für die Zukunft der Atomenergie in Deutschland, die steigenden Benzinpreise, Schulpolitik und die Rivalität unter den Parteien.

So war der Bayerische Landtag mitten im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum. Das Planspiel zur politischen Bildung führten Honorarkräften der Forschungsgruppe Jugend und Europa durch. Die FGJE ist Teil des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP) an der Universität München und hat „Der Landtag sind wir" im Auftrag des Bayerischen Landtags entwickelt.