« Zurück

11. Abensberger Fachtagung am 14. Mai 2012

Grenzen überschreitende Jugendliche in einem grenzenlosen Europa

„Die Zunahme der Jugendgewalt in Europa ist alarmierend", berichten Medien in immer kürzeren Abständen und kommentieren Lösungsansätze betroffener europäischer Staaten. In Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, der Jugend- und Behindertenhilfe sind Mitarbeiter/innen mit bedrohlicher Aggressivität und unkontrollierbarem Verhalten junger Menschen konfrontiert. Gewaltfreie Bereiche von sozialer Arbeit mit jungen Menschen werden zur Seltenheit.

Titelbild Einladung zum Fachtag

Programm:

  • Delinquenz und Kriminalität von jungen
  • Menschen im europäischen Vergleich
  • Implementierung internationaler Jugendstrafrechtsstandards
  • in die Rechtssysteme Europas
  • „Jugendliche in Deutschland als Opfer und Täter
  • von Gewalt"
  • Handlungsansätze, Interventionen und Konzepte im Umgang mit jungen Straftätern
  • Knackpunkte für Einrichtungen und Akteure in der Täterarbeit

Der Blick der Fachtagung richtet sich bewusst über die Grenzen des angewandten Rechts und bewährter Sozialarbeit in Deutschland hinaus.

Zielgruppe:
Interessiertes Fachpublikum (Fachkräfte in der beruflichen Rehabilitation, Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Justiz und an Schulen, Mitglieder von Fachgremien, Universitäten und Hochschulen, Vertreter aus Gesellschaft, Politik und Verbänden)

Termin: Montag, 14. Mai 2012, 8.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Berufsbildungswerk St. Franziskus, Regensburger Straße 60, 93326 Abensberg
Infos und Anmeldung: Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg, Regensburger Straße 60, 93326 Abensberg, Tel. 09443 709-0, E-Mail:info@bbw-abensberg.de ; Programm mit Anmeldung hier downloaden.