« Zurück

Von der Schule in die Arbeitswelt

1. Berufsinformationsveranstaltung am 13. Mai 2017 an der Bischof-Wittmann-Schule der KJF für junge Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien

Wie kann der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt gestaltet werden? Wie gelingt dieser wichtige Schritt? Welche Möglichkeiten gibt es und wer hilft Familien, deren Kind mit geistiger Behinderung die Schulpflichtzeit absolviert hat und nun einen geeigneten Weg in die Arbeitswelt finden will?

Informationen, Rat und kompetente AnsprechpartnerInnen gibt es bei einer Informationsveranstaltung in der Bischof-Wittmann-Schule der Katholischen Jugendfürsorge am Samstag, dem 13. Mai 2017, in der Johann-Hösl-Str. 2 in Regensburg. Auf dem Programm stehen folgende Themen (Änderungen vorbehalten): die Reha-Stelle der Arbeitsagentur beim Übergang Schule-Beruf bei Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung; Möglichkeiten der beruflichen Qualifizierung und Beschäftigung in den Werkstätten der Lebenshilfe; berufliche Bildung für Jugendliche mit geistiger Behinderung im Berufsbildungswerk; Unterstützung durch den Integrationsfachdienst beim Übergang ins Berufsleben.

Die ReferentInnen stehen vor und nach der Veranstaltung sowie in den Pausen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Informationsmaterialien werden ausgegeben. Die Teilnahme ist kostenlos. Für das leibliche Wohl sorgt der Elternbeirat.