« Zurück

Patrozinium der Wohngemeinschaften St. Hildegard

Die Wohngemeinschaften St. Hildegard feierten im historischen Hubertussaal in Straubing das Fest der heiligen Hildegard von Bingen. Der religiöse Arbeitskreis der WG Bogen gestaltete die Andacht zum Beginn der Feier. Nach der Begrüßung mit namentlicher Vorstellung der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter blickten alle gemeinsam auf das vergangene Jahr in den jeweiligen Standorten und Bereichen zurück.

Bild v.li.: Elisabeth Wysdak, Cosima Mildenberger, Abteilungsleiter Personal der KJF Peter Wichelmann, Marianne Gstettner, Anita Gaudan, Jutta Stelzl, Mario Franz, Lieselotte Petschl , Jessica Lehnert, Stephanie Wimmer, Barbara Zollner, Peter Weiß

Im Mittelpunkt der Feier standen die Ehrungen der Dienstjubilare und die Verabschiedung von drei Mitarbeitern in den Ruhestand, darunter die langjährige Sekretärin Tamara Grümann. Bei der Festansprache zeigte Gesamtleiter Peter Weiß die mit dem Bundesteilhabegesetz verbundenen künftigen Herausforderungen auf. Es gelte die Strukturen der Einrichtung gut weiterzuentwickeln. St. Hildegard steht für eine sehr hohe Qualität und Innovationsfreude in der Gestaltung und Entwicklung der Wohn- und Betreuungsangebote für erwachsene Menschen mit Behinderung. Er bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre engagierte und kreative Arbeit, für das vertrauensvolle und offene Miteinander in der Dienstgemeinschaft und für die liebevolle und fördernde Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner.

In den Wohngemeinschaften St. Hildegard und in der Wohngemeinschaft St. Klara in Regensburg sind 188 Mitarbeiter beschäftigt, davon sind 15 im Mutterschutz bzw. in Elternzeit. 26 neue Kolleginnen und Kollegen wurden begrüßt, darunter drei im Freiwilligendienst, vier HEP-Schüler und eine Berufspraktikantin. In den letzten Jahren hat der Anteil der Teilzeitbeschäftigten deutlich zugenommen. 165 Personen wohnen in den sieben Wohnheimen in Straubing, Bogen, Haselbach, Niederachdorf und Regensburg und 50 Personen werden im ambulant unterstützten Wohnen begleitet (AUW Dienste Straubing, Regensburg und Donaustauf).

Tamara Grümann wurde nach fast 25 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Peter Weiß dankte ihr für die hervorragende und überaus kompetente Arbeit im Sekretariat der Einrichtung und hob ihre wichtige Stellung in der Einrichtung heraus. Der langanhaltende und lautstarke Applaus zeigte, dass sie in der gesamten Mitarbeiterschaft überaus geschätzt war. Heinrich Schwesinger wurde nach 18 Jahren als Hausmeister im Wohnheim Niederachdorf und Anita Heubach nach 10jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit verabschiedet. Bei der Mitarbeiterehrung wurden die Mitarbeiterinnen Anita Gaudan, Elisabeth Wysdak und Elisabeth Mosor für 25 Jahre geehrt, Jutta Stelzl und Peter Weiß für 20 Jahre, Marianne Gstettner, Jessica Lehnert, Lieselotte Petschl, Stephanie Wimmer und Karolin Nagler für 15 Jahre sowie Mario Franz, Cosima Mildenberger, Barbara Zollner und Renate Schweiger für zehn Jahre.

Für weitere Informationen:
Peter Weiß, Einrichtungsleiter
Tel. 0 94 21/ 96 21-20