« Zurück

Kleiderparty an der Berufsschule St. Marien

Nachhaltig handeln, Ressourcen besser schonen und dabei Shoppen ohne Ende und für wenig Geld! Das konnten die Schüler*innen der Berufsschule St. Marien im Haus des Guten Hirten in Schwandorf bei einem Kleiderflohmarkt.

Die Schülersprecher der Berufsschule hatten an diesem Tag eine Kleiderparty für Second-Hand-Kleidung in der Turnhalle organisiert. Jacken, Hosen, Pullover, Hemden, Blusen, T-Shirts, aber auch Accessoires und Schmuck waren im Angebot.

Ein Ziel der Berufsschule St. Marien ist es, im Schulalltag nachhaltiger zu handeln und Ressourcen besser zu schonen. Der Kleiderflohmarkt sollte ein Beitrag dazu sein.

Die Ware wurde schon seit Wochen in der Schule gesammelt und von verschiedenen Klassen gewaschen und gebügelt. Die Schülersprecher bauten in der Turnhalle eine Boutique auf und sorgten nicht zuletzt durch ihre gute Beratung für großartige Verkaufszahlen.   

Aufgrund der großen Nachfrage wird es im Frühsommer wieder eine Kleiderparty geben, dann natürlich mit Sommerware.

Die Einnahmen aus dieser Kleiderparty gehen auf Wunsch der Schülersprecher komplett an die Kinderuniklinik in Regensburg.

Text und Bild: HdgH