« Zurück

Kleiderkammer der Kolpingfamilie Nittenau spendet 2.000 Euro für Haus des Guten Hirten

Für die vorweihnachtliche Spende bedankte sich der Gesamtleiter des Haus des Guten Hirten Otto Storbeck recht herzlich. Dort kann das Geld gut in die Ausbildung benachteiligter junger Menschen investiert werden. In der Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge in Schwandorf-Ettmannsdorf werden derzeit rd. 215 Jugendliche ausgebildet, besuchen die Berufsschule oder befinden sich in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme.

Otto Storbeck freut sich über die Spende Kleiderkammer der Kolpingfamilie.

Obwohl die Kleiderkammer der Kolpingsfamilie Nittenau erst vier Jahre besteht, hat sie in dieser kurzen Zeit 24 000 Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet. Werner Weindler, Vorsitzende der Kolpingfamilie Nittenau, führt dies auf das große ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurück. Ihnen gilt sein besonderer Dank. Otto Storbeck schloss sich dem gerne an. Er freut sich riesig über die Spende in Höhe von 2.000 Euro und bedankte sich im Namen der gesamten Einrichtung.

Bild: HdGH