« Zurück

100 Überraschungen für frischgebackene Mütter

Stiftung KreBeKi übergibt zum Muttertag Geschenksäckchen an Mütter in der Klinik St. Hedwig

Gloria Lehrer, die kurz vor dem Muttertag entbunden hat, freut sich über eine KreBeKi-Tüte mit all dem, was eine frischgebackene Mutter und ihr Baby so brauchen können. Schwestern der Kinderklinik St. Hedwig überraschten sie damit.

Regensburg. Ein bisschen wie Weihnachten, aber das mitten im Frühling: KreBeKi, die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern, hatte zum Muttertag 100 Stoffsäckchen mit Dingen gefüllt, die jede Mutter gebrauchen kann: mit Babyschnuller und Babyöl bis hin zu Lätzchen und Schmusetuch fürs Baby und Pflaster und Creme für die Mama sind die Stoffbeutel gefüllt. Sie wurden auf der Neugeborenen-Station der KUNO-Klinik St. Hedwig verteilt. Theresa Stockinger, Denise Bäuml, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen der Station, sowie die Stationsleiterin Karin Grunwald-Bauer (hinten v.l.n.r.) übergaben die Geschenkbeutel von KreBeKi. Gloria Lehrer, die kurz vor dem Muttertag entbunden hatte, war die erste, die damit überrascht wurde. Ihr Mann Thomas und Baby Mathilda freuten sich bei der Übergabe mit ihr. Den Beutel ziert Moritz, die Hauptperson im Buch „Moritz muss ins Krankenhaus", das die Stiftungsvorsitzende, Gaby Eisenhut, gestaltet hat. Mit ihm soll Kindern die Angst vor dem Krankenhaus genommen werden. Auch größere Patientenkinder wurden von KreBeKi bedacht. In den Wartebereichen werden jetzt die Löwen brüllen, denn die Stiftung hat zehn gelbe Holzlöwen auf Rollen überreicht, die die Wartezeit verkürzen sollen. „KreBeKi unterstützt seit 2015 in St. Hedwig das Familiennachsorge-Projekt ‚Bunter Kreis‘ mit dem Familien versorgt und begleitet werden, denen die Nachsorge von der Krankenkasse nicht genehmigt wird. Wir wollten aber auch einmal etwas für Mütter tun", erklärt Gaby Eisenhut, die Überraschungsaktion der Stiftung.

www.krebeki.de, www.facebook.com/krebeki

Foto: KreBeKi, Abdruck honorarfrei

Hinweis für die Medien:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Gaby Eisenhut, KreBeKi-Vorsitzende, Tel.0941 84659 oder mobil 0170 3819724, Stiftung KreBeKi, www.krebeki.de. Bitte rufen Sie nachmittags an, da ich vormittags als Lehrerin arbeite und nicht ans Telefon gehen kann.